Padrós, Jaime - Edition Wunn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Komponisten alle Noten
Jaime Padrós (1926-2007)
Jaime Padrós war ein katalanischer Pianist und Komponist. Er erhielt seine musikalische Ausbildung als Sängerknabe am Kloster in Montserrat und beim Studium in Barcelona in den Fächern Klavier und Komposition. Ein Stipendium ermöglichte ihm 1955 Kompositionsstudien bei Darius Milhaud in Paris. Seit 1956 lebte er in Ulm. In den Jahren 1964-1995 war Padrós Professor für Klavier an der Musikhochschule in Trossingen. Padrós’ kompositorisches Schaffen umfasst mehr als 90 Werke in den unterschiedlichsten Besetzungen, wobei seine seit den siebziger Jahren entstandenen Kammermusikwerke für Akkordeon einen besonderen Rang einnehmen.
Padrós, Jaime - Gebündelte Klänge

Padrós, Jaime - Gebündelte Klänge

Gebündelte Klänge - Katalanisches Volksliedbuch
von Jaime Padrós (bearbeitet von Hugo Noth)
für Akkordeon solo und Duo
Schwierigkeitsgrad: 3-4
EW 16031

15,00 €
(MwSt. Inkl., zzgl. Versand)
Hinzufügen
Padrós, Jaime - Zapateado

Padrós, Jaime - Zapateado

Zapateado
von Jaime Padrós
für Akkordeon solo
Schwierigkeitsgrad: 5
EW 16014

9,00 €
(MwSt. Inkl., zzgl. Versand)
Hinzufügen
Padrós, Jaime - Zapateado - Duo

Padrós, Jaime - Zapateado - Duo

Zapateado - Duo
von Jaime Padrós
für Akkordeon Duo
Schwierigkeitsgrad: 4-5
EW 16024
Lieferumfang: 2 Partituren

18,00 €
(MwSt. Inkl., zzgl. Versand)
Hinzufügen
"Zapateado" ist ein spanischer Volkstanz in raschem 6/8-Takt. Die vorliegende Komposition verarbeitet ein andalusisches Volkslied "El Tripili" und verbindet Elemente der neuen Musik mit der Folklore. Der schnelle erste Teil, der eigentliche "Zapateado", wird durch einen dazwischengeschobenen, kontrastierenden "Polo" unterbrochen.
"Zapateado" entstand 1957 im Auftrag des bis in die 70er Jahre berühmten Tanzpaares "Susana y José" und wurde in den darauffolgenden Jahren bei allen ihren Auftritten in Europa und Übersee aufgeführt. (Jaime Padrós)

Die bei Edition Wunn verlegten Versionen von "Zapateado" wurden von Hugo Noth für Akkordeon solo und Akkordeon-Duo eingerichtet.

„Gebündelte Klänge“ sind von 1960 bis 2004 in loser Reihenfolge entstandene Miniaturen für Klavier zu 2 und 4 Händen, in denen Padrós katalanische Volkslieder mit pädagogischen Ideen kompositorisch kunstvoll verknüpft. Dabei war ihm das Zusammenspiel  von Schüler und Lehrer in den Duos ein besonderes Anliegen.
Der originale Klaviersatz wurde von Hugo Noth im Jahr 2020 für Akkordeon-Solo und -Duo bearbeitet und eingerichtet.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü